Musikalische Vergebung des Yang

Ajeet Kaur schafft mit diesem Lied etwas Bemerkenswertes: „Kiss the earth (La Luna). Live in Amsterdam“.
Sie heilt die Wunden zwischen Yin und Yang. Und ganz speziell: Sie hilft bei der Vergebung des Yang.

Die Männer im Raum wurden gebeten, einen Teil des Songs alleine zu singen, mit Liebe. Die Frauen durften zuhören, mit Liebe. Später stimmen sie ein, mit einer zweiten Gesangsebene. (Aus dem Herzen zu singen ist mehr oder weniger die gleiche Erfahrung wie die Herzchakra-Atmung.)

Aber genau so etwas braucht es mehr und mehr in den nächsten Jahren. Das Yang hat viel Mist gebaut. Wir sind am Ende angekommen. Jetzt können wir alle aus den Fehlern lernen und bessere Wege miteinander finden. Doch es braucht zuerst die Vergebung. In mir selbst. Und in dir.

Je mehr wir dies erfahren können, entweder in Gruppen oder auf einer sehr persönlichen Ebene miteinander, in Paaren zwischen Yin und Yang, desto schneller und weiter können wir in dieser neuen Ära des Wassermanns gehen.

Nebenbei anbemerkt, ich entdecke gerade auch die anderen Titel von Ajeet, höre zwischendurch Peia Luzzi und staune über meine langsam wachsende ganz neue Musiksammlung in dieser Richtung. Haben die Liebhaber und Festivalbesucher dieser Sparte weitere Künstlertipps für mich, damit ich weiter entdecken kann? 🙏😊

 

Komm in meine Telegram-Gruppe: Multidimensionale Lichtmenschenfamilie

Autor

Hallo, ich bin Nils, intuitiver Autor zu Themen wie Yin & Yang, innere Schattenarbeit, höhere Dimensionen, Kundalini und energetische Heilung unserer Chakren und unseres Astral- oder Emotionalkörpers. Let LOVE be thy medicine. Lernen wir zusammen Herzchakra-Atmung, Healer & Creator und SEH. In meiner Herzchakra-Atemgruppe oder beim individuellen Herzraum-Erleben kann ich dir zeigen, wie du Schritt für Schritt dein Herzchakra besser in dein Leben integrieren kannst.