Liebevolle Berührungen hinter hohen Denkmauern

Liebevolle Berührungen sind schwierig in unserer “modernen” Welt. Meist lassen wir sie nur in unseren Partnerschaften zu. Als Single sollen wir entweder dafür bezahlen (aber bitte niemandem darüber berichten, weil es so “schmutzig” ist!) oder wir sollen uns zurückhalten und Geduld haben bis der passende zukünftige potentielle Partner ins Leben tritt.

Manche Menschen glauben, wir wären unterentwickelt, wenn wir uns nach Berührung sehnen. Für mich war es eine große persönliche Herausforderung, mein Buch Hurra, ich bin ein Mensch! zu veröffentlichen, weil ich wusste, auf wieviel Unverständnis es stoßen würde.

Andere sagen, sie bräuchten keine Berührung und keine Intimität, sie haben ihr Menschsein “erfolgreich” verdrängt, sie haben sich passend zum Zeitgeist zum Bio-Roboter entwickelt. Manche finden sich besonders spirituell dabei, weil sie meinen, die “unteren” Schichten der menschlichen Bedürfnisse erfolgreich verarbeitet zu haben.

Manchmal ist es ein langer innerer Prozess, bis wir uns eingestehen können: Ja wir sind Menschen. Wir sehnen uns nach Nähe, nach liebevoller Berührung, nach Liebe, Vertrauen und Eins-Sein. Sollen wir uns wirklich schämen, dass wir solche Gefühle haben oder sollen wir sie vollkommen zulassen, annehmen und leben?

Warum haben wir unsere menschlichen Berührungen so weit von uns weggedrängt, dass wir sie nur noch in einer Partnerschaft zulassen?

 

Komm in meine Telegram-Gruppe: Multidimensionale Lichtmenschenfamilie

Autor

Hallo, ich bin Nils, intuitiver Autor zu Themen wie Yin & Yang, innere Schattenarbeit, höhere Dimensionen, Kundalini und energetische Heilung unserer Chakren und unseres Astral- oder Emotionalkörpers. Let LOVE be thy medicine. Lernen wir zusammen Herzchakra-Atmung, Healer & Creator und SEH. In meiner Herzchakra-Atemgruppe oder beim individuellen Herzraum-Erleben kann ich dir zeigen, wie du Schritt für Schritt dein Herzchakra besser in dein Leben integrieren kannst.